Wenn man noch keine Erfahrung mit Katzen hat, stehen sehr viele Fragen offen. Daher möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick verschaffen, was Katzen im neuen Zuhause benötigen und was gut für sie ist.

 

Wir lassen unsere Erfahrung in diese Tipps mit einfließen, beziehen uns aber auf Ratschläge anderer erfahrener Katzenliebhaber.

 

Wir hoffen, dass Ihnen diese Tipps beim Kauf des Katzenzubehörs helfen können!


Die geeignete TRANSPORTBOX

Solche Kunststoffboxen, wie es auf dem Foto zu sehen ist, eignen sich super für den Transport einer Katze.

 

Eine Katze sollte immer gesichert im Auto transportiert werden, sonst könnte es gefährlich für sie oder die anderen Fahrgäste sein.

 

Zudem sollte die Box groß genug sein, d.b. am Besten ist es sich sofort am Anfang eine große Transportbox zu holen, dann hat das Tier viel Platz und es muss keine neue Box gekauft werden, wenn das Kätzchen aus der kleinen Transportbox rausgewachsen ist.

Das spart Kosten!



Gewohntes, hochwertiges TROCKEN- UND NASSFUTTER

Wir legen sehr viel Wert auf eine hochwertige Ernährung unserer Katzen, daher würde es uns auch freuen, wenn sie die Marke Orijen weiterfüttern könnten.



Die richtige KATZENTOILETTE

Am Besten ist es wenn Sie sich sofort eine große Katzentoilette mit Haube kaufen (rechtes Bild). Der LitterLocker  ist eine gute Möglichkeit die Geschäfte der Katzen geruchlos zu entsorgen.

 

Ein offenes Katzenklo (grün auf dem Bild) benutzen junge Kätzchen, weil ihnen das Einsteigen in die große Katzentoilette noch schwer fällt. Der Nachteil bei dem offenen Katzenklo ist es jedoch, dass viel mehr Streu nach draußen gelangt.



Das empfehlenswerte KATZENSTREU

Als Streu empfehlen wir das Cat's Best ÖkoPlus! Es besteht aus Holzspähen, wie man auf dem rechten Foto sehen kann. Der große Vorteil ist, dass es hervorragend klumpt und sich daher das Geschäft der Katze ohne Rückstände entfernen lässt. Außerdem ist das Streu an sich geruchsneutral, was nicht bei allen Streumarken der Fall ist.



Die KATZENNÄPFE

Wir bevorzugen Katzennäpfe aus Edelstahl und Keramik.

 

Die Kunststoffnäpfe sind nicht zu empfehlen, da  Plastiknäpfe einen starken Selbstgeruch haben und auch den Geruch des Futters annehmen können (das mögen Katzen nicht so gerne). Außerdem zerkratzen sich die Plastiknäpfe leicht und in den Kratzern können sich Bakterien festsetzen.

 

Daher sind Sie mit Edelstahl- & Keramiknäpfen auf der sicheren Seite!

 

Eine Katze braucht einen Wassernapf, der zweimal am Tag neu befüllt werden muss (z.B. Morgens & Abends). Einen Napf für das Trockenfutter und einen einzelnen Napf für das Nassfutter sollten auch da sein.



Die passende KATZENBÜRSTE

Die Britisch Kurzhaar Katze verliert wenige Haare, jedoch sollte sie auch von Zeit zu Zeit gekämmt/gebürstet werden.

 

Die Bürste auf dem Foto ist dafür geeignet.



Der KATZENKRATZBAUM &Das perfekte KATZENSPIELZEUG

Solcher Kratzbaum  (wie auf dem Foto) haben wir bei uns und ihn finden unsere Katzen ganz toll, besonders die Liegemulden sind sehr beliebt.

 

Allgemein ist zu sagen, dass es den Katzen nicht auf teure Spielzeuge oder treue Katzenkratzbäume ankommt. Sie sind auch mit einfachen Kartons, die mit der Post ins Haus kommen, zufrieden. Das alles ist meistens interessanter als alles andere. 

Das wichtigste für die Katze  ist es , viel Liebe und Spiel- und Streicheleinheiten zu bekommen.



Kratzmöbel Relax